Kaminöfen
zurück

Kaminöfen

Sicher, sauber, schön – Verbrennungstechnologie für das 21. Jahrhundert. Moderne Kaminöfen von heute überzeugen nicht nur durch ein zeitgemäßes Design, sondern vielmehr durch eine saubere Verbrennung, lange Wärmespeicherung, niedrige Emissionswerte und einen hohen Wirkungsgrad. Energiesparen in seiner schönsten Form – ob mit oder ohne Wasserwärmetauscher.

Kaminöfen mit oder ohne Wasserwärmetauscher?

Mit dem gemütlichen Holz-Kaminfeuer im Wohnzimmer können Sie gleichzeitig über einen Wasserwärmetauscher die Zentralheizung und die Warmwasserbereitung des ganzen Hauses unterstützen. Je nach Modell werden ca. 50-60% der erzeugten Wärme in den Wasserkreislauf geleitet, der Rest dient als Heizquelle im Aufstellungsraum.

Funktionsweise

Das im Kaminofen erhitzte Wasser wird in einen Pufferspeicher geladen. Dieser Speicher versorgt Heizkörper bzw. Fußbodenheizung mit Wärme, zusätzlich kann auch das nötige Brauchwasser erwärmt werden.

Vorteile auf einen Blick

  • Vereint gemütliches Feuer und Energiesparen
  • Integration in das bestehende Zentralheizungs-System möglich
  • Die Technik lässt sich mit der vorhandenen Gas- oder Ölheizung ideal kombinieren
  • Kombinierbar mit regenerativen Heizsystemen wie z.B. Solaranlage oder Wärmepumpe
  • Hervorragende Verbrennungswerte mit geringen Schadstoffemissionen
  • Lange Wärmespeicherung
  • Unabhängigkeit von Gas und Öl
  • Alle Produkte entsprechen bereits der 2. Stufe der BImSchV und dürfen somit auch in Zukunft uneingeschränkt betrieben werden

Weitere Infos unter:

www.oranier-heiztechnik.de
 
Merkliste
Fügen Sie Objekte über den Daumen-Button zu Ihrer Merkliste hinzu